Pricing 2018-01-29T01:36:53+00:00

Ein Produkt, ein Preis − wird es das noch geben?

Die Digitalisierung ändert die Regeln des klassischen Pricings grundlegend. Das Modell, ein Preis für jeden Kunden zu jeder Zeit, hat ausgedient. Auch im B2B-Geschäft.

  • Zukünftig werden Preise dynamisch auf Basis von Algorithmen und für jeden Kunden individuell ermittelt – in Echtzeit.
  • Basis der Preisbildung sind z. B.: Wettbewerbspreise, Abverkaufszahlen, Lagerbestände, Suchverhalten von Kunden, Produktbewertungen und sogar Wetterdaten.
  • Der individuelle Preis entsteht in Abhängigkeit von genutztem Endgerät, Standort und Uhrzeit.

Händler setzen strategische Ziele, die den Rahmen für die dynamische Preissetzung bestimmen. Je nach Zielsetzung, beispielsweise Marktanteile gewinnen oder Gewinn maximieren, werden Preisregeln und -untergrenzen gesteuert.

Der Preis einer Ware wird durch die Umstände des Kaufs bestimmt und diese lassen sich in der digitalisierten Welt immer besser und genauer erfassen.

Florian Heinze

Senior Berater
Berlin
+49 (0)30 22 41 09 16 0